Partner in Europa

Luz Saint SauveurLUZ-SAINT-SAUVEUR (Frankreich)

Weitere Infos und Bilder auch auf den Internetseiten der Marktgemeinde oder auf www.luz.org.

Hier gibts einen tollen Film über die Sehenswürdigkeiten der Midi-Pyrénées!

Zur Pflege der deutsch-französischen Beziehungen hat die Gemeinde Höchberg 1977 mit dem Pyrenäenort Luz-Saint-Sauveur eine Städtepartnerschaft besiegelt.

1414 Kilometer liegen zwischen Höchberg und Luz-Saint-Sauveur, das mit einem modernen Thermalbad die Kurgäste fit macht. Die Gegensätzlichkeiten zogen unsere Gemeinden an und ließen sie Partner in Europa werden.

Die Talgemeinde liegt auf 711 m ü.d.M.  zwischen dem Barèges- und dem Gavarnie-Tal am Fuße der großen Pyrenäen-Gletscherkessel. Luz war im Mittelalter die Hauptstadt des damals unabhängigen Pays Toy. Von der langen Geschichte zeugen noch heute die Ruinen des Château de Saint-Marie, früher Wohnsitz der Lehnsherren von Bigorre, die sich auf einem Fels oberhalb des Ortes befinden.
 
Sehenswert ist auch die im späten 12. Jahrhundert erbaute Kirche Saint-André im Zentrum von Luz-Saint-Sauveur. Der burgähnliche Charakter entstand durch die Verstärkung im 14. Jahrhundert durch zwei Türme und die sie umgebende Zinnmauer.

Als Fremdenverkehrsort zieht Luz zu jeder Jahreszeit Tausende von Gästen an. Das nahegelegene Skigebiet „Luz Ardiden“ garantiert Wintersportfreuden auf höchstem Niveau. Im Sommer führt regelmäßig die  „Tour de France“ durch den Pyrenäenort und über den bekannten Pass „Col du Tourmalet“.

Pilger aus der ganzen Welt bereisen jedes Jahr in großer Zahl den weltweit bekannten Marienwallfahrtsort Lourdes, der nur 20 km von Luz St. Saveur entfernt liegt.

Luz St. Sauveur hat heute 1119 Einwohner und ist damit die größte unter den 17 Gemeinden im Tal.

Die Höchberger schwärmen von Luz, wenn sie die gigantische Bergwelt erleben und die Köstlichkeiten aus den Pyrenäen, vor allen Dingen den Pyrenäenkäse und die Lammkoteletts, genießen. Umgekehrt lieben die Franzosen den Frankenwein, aber auch das köstliche Bier und die Kunstschätze in der fränkischen Region.

 

 

Impressum: Verein zur Förderung Höchberger Partnerschaften in Europa e.V., 1. Vorsitzender: Bernd Karrasch, Würzburger Straße 32, 97204 Höchberg    Amtsgericht Würzburg, Vereinsregister: VR 200465, info@pv-hoe.de